Wasser marsch!

Nun war es endlich so weit. Das Wetter am Wochenende war kein Segelwetter und wir haben uns die Wasserversorgung der Make 25 Linguini vorgenommen. Das System besteht aus einem 100 Liter Wassertank im Bug, einer Pumpe, die den Wasserdruck bei Anforderung aufbaut, sowie zwei Pumpen die das Wasser aus den Lenzbrunnen absaugen. Hinein in den Grauwassertank den man wieder über eine Pumpe entleeren kann. Das geht ganz gut per Kanister.

Also Wasser eingefüllt und Pumpe aktiviert. Ratter ratter bis der Druck aufgebaut ist (ca. 5 Sekunden) und dann den Wasserhahn geöffnet. Erstmal ne größere Sauerei bis die Luft aus der Leitung war, dann frisches Wasser aus dem Hahn. Was will man mehr. Alles wird schön brav in den Abwassertank gepumpt und den pumpt man über die Wastepumpe nach außen in einen Kanister oder hier, weil Tank pikobello gereinigt und es ja nur „Testwasser“ war, in den See.

Zum Einfüllen des Wassers per Kanister muss ich noch einen Schlauchtrichter anfertigen, dann ist das System komplett. Schön das man dann zum schnell mal Zähne putzen nicht rausmuss 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

15 − 12 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »