Silencium! Schalldämpfer in Bootsheizung.

Bis heute hörte man die Luftströmung am Ausströmer sehr deutlich. Die Messung mit einer 0815 Schalldruck App in 20 cm Entfernung zum Ausströmer bei Volllast:

Der Max Wert ist vom Erstellen des Screenshots. 48 dB ist der Wert der erreicht wurde.

Nun hab ich den Schalldämpfer eingebaut. In der Schachtel sieht er gar nicht soo groß aus. Will man ihn dann einbauen erweist er sich als kleiner Riese. Naja, ich hab einen Platz gefunden und würde sagen er sitzt passt wackelt nicht und hat Luft.

Direkt an den Auslass geht natürlich nicht aber macht nichts. Auf die letzten Zentimeter baut sich kein Geräusch mehr auf und so darf er nun unter dem Waschbecken seinen Dienst tun. Gesichert mit zwei Kabelbindern (nicht die am Rohr) damit er bei Seegang nicht umherkaspert. Kann er aber eigentlich nicht so wie er hier eingesetzt ist.

Schallmessung

Und nun der Moment der Wahrheit. Heizung an und ich schau nochmal auf den Regler. Alls auf volle Leistung und nichts aber auch gar nichts ist aus dem Ausströmer zu hören. Absolute Klasse!

Die Schalldruck App zeigt:

12 dB weniger. Das ist schon der Hit. Die 35 dB kommen nun vom Heizungsgehäuse, das hört man aber das ist vernachlässigbar.

Auf der Koje liegend kommen neben meinem Ohr noch 32 dB an. Schaltet die Heizung auf niedrige Stufe sind es 30-31 dB. Da ich heute auch noch die Holzklappen unter der Matratze per Kautschukband entknarzt habe dürfte einem erholsamen Schlaf ohne Frost nichts entgegenstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf × 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »